• * Weiterbildung zur Integration prä- und perinataler Erfahrungen (2020-2022):(pdf)

    • * Geburtsworkshop zur Integration früher Erfahrungen am 2.-5.4. 2020 (pdf)

  • &nbsp

 

  • * Womb Surround-Workshop with Mary Jackson and Regina Bücher (15. -19. March 2020): (pdf)

 

Weiterbildung zur Integration von pränatalen und perinatalen Erfahrungen

Absicht:    

Wir möchten Fachleuten, die mit Familien und Kindern und / oder Erwachsenen arbeiten, eine fundierte Weiterbildung anbieten, in welcher sie Einblick erhalten in die Zeit rund um Empfängnis, Schwangerschaft und Geburt und Möglichkeiten der Begleitung und Behandlung erfahren und lernen.

Ziel:

Durch eigene Erfahrung und Kennenlernen von wirksamen Werkzeugen soll die fachliche Kompetenz der Teilnehmenden für die körpertherapeutische Arbeit mit Kindern und Erwachsenen in der Integration von pränatalen und perinatalen Erfahrungen gefördert und vertieft werden.

Weitere Info siehe pdf-Link (>PDF- R. Bücher, K.Käppeli).

 

Im Zentrum der Integration pränataler und perinataler Erfahrungen steht die Orientierung zur Gesundheit

Die Integration prä- und perinataler Erfahrungen orientiert sich an der Gesundheit.

Wenn wir tief genug in unser Nervensystem sinken, kommen wir in Berührung mit den somatischen Erfahrungen, die im Hirnstamm gespeichert sind. Hierzu gehören auch die frühen Erfahrungen und Traumata. Wenn wir noch tiefer in uns hineinlauschen, haben wir Kontakt zur innewohnenden Gesundheit, der „Blaupause" oder „Original Matrix" . Das ist quasi ein gesunder Bauplan, der schon vor den herausfordernden prä- und perinatalen Erfahrungen da war und auf den wir trotz aller schwierigen Erfahrungen Zugriff haben können. Ein wesentlicher Grundstein der Integration prä- und perinataler Erfahrungen nach Ray Castellino ist die Orientierung zu dieser gesunden inneren Matrix. Egal was das Baby, das Kleinkind und seine Eltern oder auch ältere Kinder und Erwachsene, erlebt haben, diese gesunde Ebene der ureigenen Potentiale und eines tiefen inneren Wissens ist immer gleichzeitig da. Das Ziel der Arbeit ist, dass die Familie, die Eltern und der Säugling, das Kind, der Erwachsene, sich letztendlich nicht mit dem Trauma, sondern mit der Gesundheit identifizieren und sich von da aus entwickeln und entfalten.

Eine Sitzung ist so aufgebaut, dass Menschen jeglichen Alters Zugang zu dieser inneren Gesundheit erhalten können. Die Sicherheit, die durch die Grundhaltung entsteht, unterstützt das. Wir arbeiten von Innen nach Außen. In diesem sicheren Setting und mit dem Fokus auf die Gesundheit, kann das Erlebte und das Trauma berührt werden. Hierbei arbeiten wir sehr achtsam und fein, in einem langsamen Tempo, sodass jeder Schritt auch wirklich integriert werden kann. Wir begleiten jeglichen Ausdruck des Körpers – Mimik, Gestik, Bewegungen, Laute, Atemrhythmus, Craniosacraler Rhythmus, Rhythmen des Nervensystems, usw. Zusätzlich haben wir dabei auch die Verbindungen in der Familie oder in der Kleingruppe in unserer Wahrnehmung. Wir gehen nicht mitten hinein ins Trauma, sondern berühren nur die Schwelle und verankern uns immer wieder in der Gesundheit und in den Ressourcen des Hier und Jetzt..

 

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com